Impuls das Stadtmagazin

Der neue Weinerlebnisweg in Metzingen

Weinerlebnisweg_2WEINBAU IN METZINGEN – EINE TRADITION MIT GESCHMACK

Metzingen kennt jeder als Stadt der Marken-Outlets mit internationalem Flair. Das ältere, traditionsreichere Markenzeichen Metzingens ist jedoch der Weinbau. Klein, aber fein – das gilt für das 35 Hektar große Weinanbaugebiet. Es umfasst die Weinberge – im Schwäbischen Wengert genannt – in Metzinger und Neuhausen und hat eine Jahrhunderte alte Tradition. Nicht umsonst trägt Metzingen auch den Namen „Stadt der Sieben Keltern“.

Während ich diese Zeile schreibe, ist die Weinlese in Metzingen gerade in vollem Gange. Die Wengerterfamilien und ihre Helfer, die in der Weingärtnergenossenschaft Metzingen-Neuhausen eG zusammengeschlossen sind, lesen Rebsorten wie Schwarzriesling , Lemberger oder Spätburgunder, die köstliche Rotweine ergeben, oder Silvaner, Grauburgunder, Riesling und Muskateller, die wir uns als Weißweine schmecken lassen können. Jedes Jahr werden so rund 300.000 Flaschen Wein abgefüllt. Die Metzinger Winzer setzen bei ihren Rebsorten einerseits auf Tradition, andererseits sind sie auch experimentierfreudig. Viele bauen inzwischen auch ökologische Weine an.

Weinerlebnisweg_3Eine Kostprobe gefällig? In der Vinothek können sich Besucher im stilvollen Ambiente einer alten Kelter durch rund 40 Weine probieren, auch Metzinger Sekt gibt es. Wer es gesellig mag, dem sei das Metzinger Sieben- Keltern- Fest ans Herz gelegt, das der Förderkreis Metzinger Keltern e.V. alljährlich veranstaltet, dieses Jahr vom 17.-25. Oktober. Musikalische Unterhaltung und schwäbische Köstlichkeiten gibt es hier zum Wein dazu. Vom 07.11. bis 09.11.2015 findet außerdem das 45. Neuhäuser Weinfest in Neuhausen in der Inneren Kelter statt.

Weinerlebnisweg_1WEINBAU MIT ALLEN SINNEN ERFAHREN: DER NEUE WEINERLEBNISWEG 

Mehr über die Metzinger Weinberge und den Weinbau erfahren können Besucher seit kurzem auf dem neu angelegten Weinerlebnisweg. Dieser ersetzt den bisherigen Weinlehrpfad und verbindet zwei Rundwege, die jeweils etwa 2,5 km lang sind und über den Metzinger Weinberg und den Hofbühl führen. 50 weithin sichtbare, rot-grüne Stelen informieren über Weinanbau, Geologie, sowie Flora und Fauna im Weinberg.

Großen Wert legt der Erlebnisweg auf Anschaulichkeit. Dabei setzt er auch auf interaktive Elemente. Zum Beispiel enthalten die Stelen QR-Codes, mit denen man per Smartphone weitere Informationen abrufen kann. Eine Aussichtsterrasse, Liegebänke und Hängematten laden zum Entspannen ein. Nicht zuletzt bietet der Weg herrliche Ausblicke auf das Ermstal und den Albtrauf.

Weinerlebnisweg_5Seit über drei Jahren hat ein Team um Projektleiter Friedrich Lemmer, einem »Weinbaugeschichtler von Metzingen, wie man ihn selten findet«, am Weinerlebnisweg gearbeitet. Die Stadt Metzingen, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb, der Förderkreis Metzinger Keltern und die Weingärtnergenossenschaft Metzingen, sowie zahlreiche Sponsoren, haben ihn sich 150.000 Euro kosten lassen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Im Rahmen der 2. Metzinger WeinKulTOuR wurde der Erlebnispfad am 20.09.2015 eingeweiht. Mehrere hundert Besucher erkundeten interessiert die Stationen.

DER NEUE WEINERLEBNISWEG IST EINE SCHÖNE UND INFORMATIVE ERGÄNZUNG DES TOURISTISCHEN ANGEBOTS IN METZINGEN UND FÜR EINHEIMISCHE UND AUSWÄRTIGE GÄSTE EINEN BESUCH WERT. 

Categories:   Allgemein, Natur, Ratgeber

Comments


*